Springe zum Inhalt

“Rollberge-Siedlung braucht dringend Hilfe”

Am 13. Juni 2018 berichtet die Berliner Morgenpost unter "Rollberge-Siedlung braucht dringend Hilfe":

(...) Die GSW habe „sehr sozialschwache Mieter“, Wohnungslose mit sozialen Schwierigkeiten, aber auch Kriminelle wie Drogendealer einziehen lassen. Das hänge der ADO heute noch nach, sagt Modenberg. (...)
(...) Wir nehmen sozial-schwache Menschen und Migranten gerne auf, aber müssen auch genau hinschauen, wen wir uns in die Wohnungen holen. Das ist wichtig, sonst kippt diese Siedlung“, sagt Modenberg. (...)

www.morgenpost.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.