Springe zum Inhalt

Fundstücke

"Sind Hochhäuser die Lösung für die Wohnungsnot?" - das fragt Stuttgarter Nachrichten.de am 21. Januar 2019:

(...) Die richtige Mischung macht’s, sagt dazu Städteplaner Neppl. Alle gesellschaftlichen Gruppen, Alte oder Junge, Singles oder Familien, Reiche oder sozial Schwache hätten unterschiedliche Bedürfnisse. (...)

www.stuttgarter-nachrichten.de

Die Süddeutsche Zeitung schreibt am 18. Januar 2019 unter "Ein Schiff wird kommen":

(...) Wenn das Schiff zum Auslaufen bereit ist, nach Abschluss der Renovierungsarbeiten, die hier bald losgehen, will sich die Kirche stärker öffnen - für Kunst und Kultur, aber auch für das sozial schwache Viertel Klettham, in dem sie sich befindet. Ein Städtebauförderprogramm soll dabei helfen.(...)

www.sueddeutsche.de

"Kinderärzte und Jugendamt starten Projekt gegen Kindesmisshandlungen" - darüber berichtet die Westdeutsche Zeitung am 16. Januar 2019:

(...) Dass überforderte Eltern, oft handelt es sich um sozial schwache, arme Menschen, unter dem Radar bleiben, habe mehrere Ursachen, sagt Kahl: „Sie schämen sich, wechseln lieber häufig den Kinderarzt, bevor Missstände auffallen.“(...)

www.wz.de

"Eine Einrichtung für die Zukunft: Wie der städtische Kindergarten Bräunlingen mit Flexibilität punktet" - das erfährt man am 15. Januar 2019 aus dem Südkurier:

(...) Daneben gibt es auch die Ganztagesbetreuung und sogar ein Modell mit zehn Stunden, das aber nur selten genutzt werde: "Da geht es entweder um sozial schwache Familien oder um solche, die eben voll beschäftigt sind."(...)

www.suedkurier.de

 

Der Uckermark Kurier berichtet am 15. Januar 2019 unter "Manuela Schwesig ehrt Strasburgerin":

(...) „Sie haben in Ihrem Leben schon viele Frauen, Kinder, sozial schwache Personen und Flüchtlinge, die sich alle aus unterschiedlichsten Gründen in schwierigen Situationen befanden, mit viel Hingabe und innerer Stärke unterstützt, ihnen wieder neuen Lebensmut gegeben“, sagte die Ministerpräsidentin an die Strasburgerin gerichtet. (...)

www.uckermarkkurier.de

Die Berliner Zeitung schreibt am 15. Januar 2019 unter "Studie des Senats: Berliner sind gestresster als Rest der Deutschen":

(...) Für Christian Hoßbach, DGB-Vorsitzender für Berlin-Brandenburg, sind die Gründe für die sozial schwache Performance der Unternehmen vor allem in der speziellen Betriebslandschaft der Hauptstadt zu suchen.(...)

www.berliner-zeitung.de

Dem Pfalzexpress entnimmt man am 14. Januar 2019 ein Interview mit Claus Hipp "Dafür stehe ich mit meinem Namen“ anlässlich des CDU-Neujahrsempfang in Schwegenheim":

(...) Gerechten Lohn für gerechte Arbeit müsse es geben, auch sozial Schwache sollen unterstützt werden, sagt Hipp. Allerdings dürfe das nicht auf Kosten der „Tüchtigen“ geschehen: „Die Tüchtigen dürfen nicht ausgebeutet werden.“ (...)

www.pfalz-express.de

"Soziale Lage in Hamburger Stadtteilen stabil", davon berichtet der NDR.de am 14. Januar 2019:

(...) Das ermittelt Hamburgs Senat für 848 Kleingebiete mit mehr als 300 Einwohnern, um schnell gegenzusteuern. Das Ergebnis: 155 Gebiete sind sozial schwach, zwei mehr als im Jahr davor.(...)

www.ndr.de

 

Ovbonline erzählt am 12. Januar 2019 unter "Bernau braucht bezahlbare Wohnungen":

(...) Wie er betonte, hätten inzwischen nicht mehr nur sozial Schwache, sondern auch „Leistungsträger der Gesellschaft“ ein Problem, in der Region eine Wohnung zu finden, die sie sich leisten können.(...)

www.ovb-online.de

"Wärmend und sättigend" - darüber berichtet swp.de am 12. Januar 2019:

(...) Sozial schwache Menschen, die an den Rand der Gesellschaft gedrängt leben, brauchen zwar das ganze Jahr unsere Unterstützung, gerade in den harten Wintermonaten wird die Hilfe aber noch dringender benötigt – was allein schon die Zahl der Essen zeigt, die in der Nikolaikirche Jahr für Jahr über den Tresen gehen.(...)

www.swp.de